Marzipantorte zu Ostern

Wer kennt es nicht – wenn Feiertage vor der Tür stehen, dann hat man vor lauter Vorbereitungen kaum Zeit für andere Dinge. So ging es mir auch und deshalb kommt mein neuer Beitrag mit meiner Ostertorte erst jetzt – nach dem Osterfest :-/ Diese Torte hier ist eine Marzipantorte die ich wie folgt aufgebaut habe: Biskuit-Vanille-Teig (in 3 Lagen geschnitten), pürierte und gesiebte Sauerkirschmarmelade als geschmackllicher Ausgleich zur süßen und doch lockeren Buttercreme, die ich mit weißer Schokolade verfeinert habe. Als Tortendecke habe ich Marzipanrohmasse mit Puderzucker verknetet und mit grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt.

image

komplette Oster-Marzipantorte von oben

Danach den unteren Rand der Torte mit Marzipankugeln dekoriert und oben auf die Marzipan“wiese“ ein paar Blümchen mit Zuckerguss geklebt und auch ein kleines Osternest in die Mitte der Torte gezaubert.

image

Osternest mit Schokoladeneiern auf der Marzipantorte

Die Schokoladeneier mit Zuckerüberzug habe ich natürlich nicht selbst gemacht – dafür aber die restliche Deko auf der Torte, die ich aus Rollfondant gemacht habe :) Das kleine Nest bestand aus grün gefärbten Kokosflocken. Für uns Marzipanfans war diese Torte zu Ostern genau das Richtige!

image

Marzipanwiese mit Zuckerblumen und Schokoladeneiern

Auf dieser Wiese war weit und breit kein Hase zu sehen – dafür aber auf meiner anderen Ostertorte.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.