Frosting Rezept Schoko

Endlich merkt man, dass der Sommer in unsere Herzen will. Blumen blühen, Schmetterlinge flattern umher, Vögel zwitschern und Bienchen summen herum – einfach herrlich. Da fehlt zum Rundumglück nur noch eine süße Kleinigkeit und die Sache ist rund ;) Zum Tortenbacken ist es heute zu warm und es wäre auch zuviel. Also habe ich eine schnelle Naschvariante gemacht, die ein absolutes MUSS für Schokoladenfans ist.

Ich habe heute Schoko-Kirsch-Muffins gemacht mit einem Schokoladen-Frosting und Fondant-Deko.

image

Lecker waren die Törtchen und ganu das Richtige heute zum Kaffee. Das herbe Aroma der Muffins mit dem Fruchtigen der Kirschen und das schokoladig süße des Frostings. Als Farbtupfer haben Schmetterling und Rosen aus Fondant das ganze vollendet.

image

Es gibt selbstverständlich viele Variationen von Schoko-Frosting-Rezepten. Eine davon möchte ich euch aber heute vorstellen. Dieses Rezept ist zwar recht süß, aber passt zu fruchtigen Muffins sehr gut und gibt den entsprechenden geschmacklichen Ausgleich.

Frosting Rezept Schoko:

200 g weiche Butter (Zimmertemperatur)
150 g Zartbitterkuvertüre
150 g Puderzucker (gesiebt)
2 gehäufte Teelöffel Back-Kakaopulver

Die Zarbitterkuvertüre im Wasserbad schmelzen und wieder abkühlen lassen (soll aber nicht wieder aushärten, sondern flüssig und geschmeidig bleiben). Bei Kuvertüre immer darauf achten, dass man sie langsam erwärmt. Wenn man zu schnell zu hohe Hitze im Wasserbad abgibt, kann die Schokolade anfangen zu flocken – was auch passiert, wenn die Schokolade schon zu alt ist.

Während die Schokolade wieder abkühlt, wird die weiche Butter mit dem Puderzucker und dem Kakaopulver cremig gerührt.

Hier zwei Tipps: 1. Hat man vergessen, die Butter zum Weichwerden aus dem Kühlschrank zu stellen, kann man den Prozess etwas beschleunigen, indem man die Butter in kleine Stücke schneidet und auseinander legt. So wird die Butter schneller weich, als am Stück – für die geschmolzene Kuvertüre wird allerdings auch das zu lange dauern. 2. Butter mag es überhaupt nicht zu schnell und zu lange gerührt bzw. geschlagen zu werden. Egal ob für das Frosting oder für die Buttercreme – auch Butter braucht Geduld. Also bitte nicht die höchste Stufe am Mixer oder Küchenmaschine benutzen und auch nicht zu lange cremig rühren.

Ist die Butter mit dem Puderzucker ordentlich miteinander verrührt und ergibt eine schöne geschmeidige Masse, kann man die noch flüssige aber schon abgekühlte Schokolade nach und nach dazu geben und auf mittlerer Stufe unterrühren.

Ist alles miteinander vermischt, gebe ich das Frosting für ca. 20 Minuten noch in den Kühlschrank – so lässt sie sich strukturierter und schöner durch die Spritztülle drücken und dekorieren.

Dieses Frosting-Rezept Schoko lässt sich natürlich auch mit weißer Kuvertüre umsetzen und schmeckt genau so lecker!

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.