Trocken filzen mit der Filznadel

Das Trockenfilzen ist eine Variante bei der figürlichen oder bildlichen Verarbeitung von Filzwolle. Um trocken zu filzen braucht man natürlich Filzwolle, meist eine Schwammoberfläche (eine Schaumstofffläche / Styroporoberfläche eignet sich ebenfalls – empfehlen würde ich jedoch die Schwammunterlage) und eine Filznadel.

Filznadeln gibt es in verschiedenen Dicken für das Verfilzen der verschiedenen Filzwollarten. Für grobe Arbeiten mit groben Wollarten wie z.B. Filzwolle im Vlies wird eher die dickere Filznadel genommen. Bei feiner Filzwolle im Kammzug wird besser auf die dünnere Nadel zurück gegriffen. Alle Arten der Filznadeln sind im entsprechenden Handel (Bastelshop) erhältlich.

Die Filznadeln „verfilzen“ die Wolle durch ihre Wiederhaken. Diese Wiederhaken (oder Zacken) sind Einkerbungen in der Nadel selbst. Durch das Hineinstechen und wieder Herausziehen werden bei der Bearbeitung der Wolle die Wollfasern untereinander gemischt und miteinander verhakt, was dieser Stelle dann (nach mehrmaligem Wiederholen, bei dem die Stiche dicht beieinander liegen) eine Stabilität verleiht. So kann man jede Form nach den eigenen Vorstellungen trockenfilzen. Auch unterschiedliche Farben können durch das trockene Filzen mit Leichtigkeit miteinander verbunden werden.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, doch am Anfang sollte man sich kleine Ziele setzen… denn Filzwolle ist ein störrischer Freund und kann nur durch Übung und Spaß an der Sache gebändigt werden. Eins bleibt noch als Tipp zu sagen: Filzt nicht zu oft an einer Stelle in der Wolle, sonst wird diese dort zu fest und hat nicht mehr die natürliche Leichtigkeit.

Wie man die ersten Schritte mit der Filznadel übt, werde ich euch in einem neuen Beitrag zeigen.

image

Matroschka / Babuschka aus reiner Vlies-Filzwolle (ohne Styroporkern)

image

Filzfee trocken gefilzt mit Filzwolle im Kammzug – meine erste Fee :)

image

Filzengel trocken gefilzt mit Filzwolle im Kammzug unf auf einer vorstanzten Filzblume festgefilzt – zum Aufhängen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.