Monstermuffins – nicht nur zu Halloween

Halloween ist jedes Jahr eine reine Freude für kreative Tortenbäcker, da man seiner düsteren Fantasie freien Lauf lassen kann und zwischen niedlichen Tortenmotiven bis zu gruseligen Muffins alles erlaubt ist! Ich habe zum letzten Halloween-Fest freundliche Monstermuffins gemacht, die selbst nach dem Gruselfest noch mehrmals gebacken wurden, weil sie nicht nur den kleinen Leuten unter uns einfach super gefallen. Egal ob Gartenfest oder Kindergeburtstag – wer solche Muffins auf den Tisch zaubert, dem sei die Begeisterung der Kinder sicher.

image

Krümelmonster als Monstermuffin

Diese Krümelmonster habe ich als Mitbringsel und natürlich als Nachspeise zu einer Einladung mitgebracht – totale Begeisterung bei den Gastgebern und manchmal besser als ein kleiner Blumenstrauß.

Bei einem Fest im Kindergarten habe ich dann diese zwei Varianten vom kuscheligen Monster gemacht. Auch hier gab es große Augen von den Kindern sowie den Eltern. Da macht das Backen einfach Spaß.

image

Motivmuffins – Monstermuffins

Leider sind bei diesen Exemplaren die Muffins nicht schön rundlich geworden – was den Kinder aber sowas von egal war; also nicht zu pingelig sein.

Wer diese Flauschis auch mal ausprobieren möchte, dann liegt der ganze Zauber in (mit flüssiger Lebensmittelfarbe) gefärbten Kokosflocken, leicht gefärbtem Zuckerguss (an dem die Flocken halten sollen) und Augen bzw. Nase aus Marzipan. Schon ist so ein kleines Monster fertig. Wünsche euch viel Spaß beim gruseln ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.